Über uns
Lernen Sie uns hier näher kennen!

Von „Space and Balls“ über „Akromania“, „Acquida“ und  „Emilys vergessenem Glück“ hin zu "Acrolution" … oder:

„Bewegung ~ s ~ Kunst“ am Karlsgymnasium

GruppenbildEs begann zu Zeiten des differenzierten Sportunterrichts am Beginn der 90-iger Jahre, als es noch die Möglichkeit gab, einzelne Talente, in diesem Fall zwei Schüler, die sich der Jonglage verschrieben hatten und sich „Duo Hackfleisch“ nannten, im Rahmen des Sportunterrichts individuell zu unterstützen. Mit der Neuerung innerhalb des Sport-Lehrplans, Leistung nicht nur mit Stoppuhr und Maßband zu bewerten, sondern auch kreative, zirzensische Elemente aufzunehmen, eröffnete sich ein weites Feld der alternativen Bewegungsmöglichkeiten und -erfahrungen.
So konnte ich in meiner Tätigkeit als Sportlehrer durch gezielte Fortbildung meinen Erfahrungsschatz in den Zirkuskünsten ausbauen und weitergeben. Ab Mitte der 90er Jahre wurde fleißig für einen ersten größeren Auftritt vor heimischem Publikum trainiert – „Space and Balls“ war geboren und somit der Anfang einer Reihe von Varieté-Shows, die sich in ihrem Niveau stetig steigerten.
Nachdem Akromania I und II noch in der Sporthalle an der Münchner Allee stattfanden, konnte mit dem Bau der neuen Mehrzweckhalle im Karlspark auf die Bedürfnisse und Anforderungen an technischen Ausstattungen der Bewegungskünstler (Bühne, Lichtanlage, Sky-Jump-Vorrichtung, Chinese-Pole, …) eingegangen werden, was zu einem größeren „Quantensprung“ hinsichtlich der künstlerischen Umsetzung führte. Die außergewöhnlichen Erfolge von „Aqcuida“, 2008 und „Emilys vergessenes Glück“, 2011 vor heimischem Publikum (jeweils über 1500 Zuschauer) brachten dies zum Ausdruck.


Jährlich werden Nummern von „Balance Alpine“ zu verschiedensten Veranstaltungen wie dem „Frühlingsball der Wirtschaftsjuroren“, dem Salzbrettl Freilassing u. Ä. gebucht. Diese hohen sportlichen wie künstlerischen Leistungen konnten nur durch ein kontinuierliches Techniktraining und das Sammeln von neuen Bewegungserfahrungen sowie Umsetzungsideen erzielt werden. Auf nationalen (TU München, Uni Regensburg, …) wie auch internationalen Workshops in verschiedensten europäischen Ländern konnte sich der „Inner circle“ der Akrobatikgruppe „Balance Alpine“ weiterbilden, was von Seiten der Schulleitung tatkräftig unterstützt wurde. Herzlichen Dank an dieser Stelle! Nicht nur der Spaß und die Freude sowie das Durchhaltevermögen beim Training über einen längeren Zeitraum, sondern auch das Gefühl auf einer großen Bühne zu stehen und seine Leistungen unter Beweis zu stellen, fördern die Schüler in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Hinzu kommen wichtige Schlüsselkompetenzen wie Kommunikations –und teamfähigkeit, Rücksichtnahme und Verantwortungsbewusstsein. Das Zusammengehörigkeitsgefühl in der schulischen wie auch internationalen Akrobatikfamilie motiviert, über sich selbst hinauszuwachsen. Ohne die unermüdliche Einsatzbereitschaft und das persönliche Engagement der SchülerInnen wären diese Erlebnisse nicht möglich gewesen. Deshalb möchte ich allen beteiligten „Schülergenerationen“ meine große Anerkennung und Dankbarkeit ausdrücken!

 

Lokale und auswärtige Auftritte

1996                „Space and Balls“
2000 Teilnahme am Olympiatag München in der Olympiahalle vor 10.000 Zuschauern mit der Stelzennummer „Nightmair“
2001 Akromania 1
2002 Teilnahme am Sportaculum München in der Olympiahalle “Vision of Violin” Auftritt an zwei Abenden in der „Traumfabrik Regensburg“
2003 Akromania II, Turnhalle an der Münchner Allee
2008 Akromania III „Aqcuida“, Mehrzweckhalle KGR, 1500 Zuschauer
2011 „Emilys vergessenes Glück“, Mehrzweckhalle KGR, 1500 Zuschauer
2015 "Acrolution Eine bewegte Reise durch die Zeit", Mehrzweckhalle KGR, 1500 Zuschauer

 

Nationale und internationale Akrobatikworkshops und Fortbildungen:

Jährlich: Wochenend-Workshops in verschiedenen Universitätsstädten, wie München, Regensburg, Karlsruhe, Freiburg, …

2007                Portugal
2009 Frankreich I. (Atlantik)
2010 Kroatien
2011 Schweden
2012 Dänemark
2013 Frankreich II.
2017 Kroatien

 

Dieter Alt
Balance Alpine

 

 

>
Die Seite wird geladen...